Zwergentunnel

Zwerge kennt man ja wohl fast nur aus Abbildungen. Wie groß sie aber sind, kann man nur ahnen. Wenn es nach dem "Zwergentunnel" geht, dürften sie nicht größer als ca. 150 cm sein. Mit dem Fahrrad kommt man auch nur gebückt gehend durch. Wenn es geregnet hat, steht gern einmal Wasser darin, das nur allmählich versickert und nicht nach außen laufen kann. In der jungen Geschichte des Dorfes, in der die Platzierung der Bahnhaltestelle möglichst weit weg von den möglichen Fahrgästen ein Unterscheidungsmerkmal zu anderen Dörfern sein könnte, ist doch der Tunnel auch im Kontrast zu der sonst sehr Auto-orientierten ländlichen Gegend ein Unikum. In Berlin graben Wildschweine Vorgärten um. Hier in Holm-Seppensen wurde der Tunnel womöglich gebaut um Wildwechsel zu ermöglichen und ein Überschreiten(?) des Gleises zu erübrigen. Hat sich einmal der Geschichtsverein damit befasst?

Zwergentunnel

Ja, er hat: Am 14.08.2016 schrieb Wilhelm Westermann vom Geschichts- und Museumsverein: "Der Zwergentunnel wurde gebaut, damit das Schmelzwasser abfließen kann. Zur Bauzeit waren die Winter noch schneereich." Vielen Dank! Das entzaubert zwar etwas den mythischen Namen, aber nun bin ich noch schlauer als vorher.

2018 habe ich mitbekommen, dass der Zwergentunnel als ältestes Bauwerk Holm-Seppensens eingeschätzt wurde um einen Antrag auf Denkmalschutz stellen zu können, damit das Dorf bessere Chancen bekomme als Luftkurort anerkannt zu werden. Beide Vorhaben sollen gescheitert sein. Aber ich finde, Holm-Seppensen ist immer einen Besuch wert, ob als Tourist oder als Gast bei mir. Gerne zeige jedem Menschen, der mir wohl gesinnt ist, was es hier Schönes und Interessantes zu entdecken gibt - in meiner Seele oder sonst wo im Ort.

Zwergentunnel Zwergentunnel

Wenn Schneeschmelzwasser auf die andere Seite des Gleises darf, dann dürfen dort wohl auch Zwerge die Gleise unterqueren. Ansonsten gibt es recht selten Möglichkeiten auf die gegenüber liegende Seite des Gleises zu gelangen. Das scheint großen und kleinen Menschen nicht zu passen. So gibt es denn einige ungesicherte Stellen, an denen das Gleis überquert wird, obwohl das verboten ist.